gsk unternehmensberatung
Technologie-Strategie PDF Drucken

Wir helfen der Geschäftsleitung und IT-Verantwortlichen, eine langfristige und auf Wertsteigerung ausgerichtete Struktur für die IT-Planung und Entscheidungsfindung zu erstellen und erzielen dabei messbare Leistungsverbesserungen durch umfassende Kenntnisse des Organisations-, Prozess- und Technologiedesigns.

Zielsetzung:

Die Ziele für langfristige Wertsteigerung im Bereich Technology Strategie sind:
  • Strategische Option durch neue Technologien
  • Ausrichtung des Unternehmen auf die IT-Ziele
  • Besseres Finanzmanagement im IT-Bereich
  • Verbessertes Management umfangreicher Programme und Projektportfolios
  • Effektive IT-Architektur, die dem Stand der Technik entspricht

Kompetenzen:
  • Hervorragendes Fachwissen aus den einzelnen Fachdisziplinen im Bereich IT, BWL und Jura verbunden mit neuer und zukünftigen Technologien sowie die Fähigkeit, Fallstudien und Wertschöpfung durch Technologie zu veranschaulichen durch unsere Netzwerkpartner.
  • Kenntnis der Markt- und IT-Treiber  Analyse der technologischen Auswirkungen
  • Definition der strategischen IT-Agenda des IT-Verantwortlichen
  • Reengineering des IT-Prozesses und der Organisation für herausragende betriebliche Leistung
  • Finanzmanagement der IT-Abteilungen
  • Modellierung der IT-Architektur: Anwendungen, Daten und Infrastruktur
Ansatz:

Wir nutzen zahlreiche bewährte und innovative Ansätze und Methodiken sowie unsere umfassende Branchen- und Technologie-Expertise durch unsere Netzwerkpartner:
  • Geschäftsbeeinflussung durch Technologie
  • IT-Strategie: Wertschöpfung durch IT
  • Verbessern der IT-Leistung
  • Unternehmensarchitektur
  • IT-Programmverwaltung und -Projektleitung
Nutzen:
  • Maximaler Nutzen aus neuen Technologien, Ermitteln und Vermeiden von Investitionen in kurzlebig
Technologien:
  • Ausrichten von IT-Investitionen auf maximalen geschäftlichen Nutzen
  • Potenzial für langfristige Effizienzsteigerungen der IT-Abteilung und der IT-Services
  • Angemessene IT-Kontrolle bei umfangreichen und komplexen organisatorischen Umgestaltungen
  • Angemessenes Risikomanagement und Planung von Architekturen, die die Nachhaltigkeit der Implementierung sicherstellen