3. Leipziger Gesundheitstag 2007 PDF Drucken

Logistik und Finanzierung

am 10. Dezember 2007 in Leipzig am Universitätsklinikum Leipzig

09.45 Uhr

Begrüßung und Eröffnung der Veranstaltung
Grußwort

Fr. Helma Orosz, Staatsministerin, Sächsisches Staatsministerium für Soziales,
Prof. Dr. Thomas Fabian, Bürgermeister der Stadt Leipzig

Eröffnung
Herr Henze, GSK

10.15
-10.35 Uhr

Die Zukunft der Patientenversorgung aus Patientensicht,
Hr. Hardy Müller, Strategisches Vertrags- und Versorgungsmanagement, Techniker Krankenkasse, Hamburg

10.35
-10.55 Uhr

Nachwuchsmangel in der ärztlichen Versorgung und Perspektiven,
Hr. Prof. Dr. med. habil. Eberhard Keller, Sächsische Landesärztekammer, Leipzig, Vorsitzender

10.55
-11.20 Uhr

Krankenhausorganisation und -finanzierung – Fit für die Zukunft?
Hr. Dipl.-Kfm. Matthias Wokittel, Vorstand des Universitätsklinikums Leipzig

11.20
-11.55 Uhr

Kaffeepause

11.55
-12.25 Uhr

Die Produkte des Facility Managements und ihre Leistungsverrechnung, Intelligente Joint Venture und PPP Ansätze am Beispiel von Erfahrungsberichten aus dem UK Eppendorf und der Charite,
Hr. Holger Dettmann,GF, VAMED Management und Service GmbH Deutschland, Berlin

12.25
-13.00 Uhr

Bauen für die Zukunft
Universitätsklinikum Leipzig: die Planung folgt der Strategie,

Hr. Peter Lang, Gesamtprojektleiter Neubauten des Universitätsklinikums Leipzig

13.00
-14.15 Uhr

Mittag

14.15
-14.35 Uhr

Telemedizinische Netze und deren Nutzen für die stationäre und ambulante Versorgung,
Hr. Andreas Dahm-Griess, Leiter Business Center Healthcare, T-Systems

14.35
-14.55 Uhr

Ordnungspolitischer Rahmen für Krankenhausleistungen ab 2009 und deren Verzahnung mit ambulanten Leistungen,
Hr. Dr. Stephan Helm, GF, Landeskrankenhausgesellschaft Sachsen, Leipzig

14.55
-15.20 Uhr

Wachstumsfinanzierung durch Public Private Partnership und aktives Forderungsmanagement,
Hr. Martin Henze,GF, GSK Strategy Consultants, Hr. Michael Ehlebracht, Vorstand, DMI AG, Hamburg

15.20
-15.40 Uhr

Vergaberechtliche Anforderungen an Public Private Partnership,
RA Volko Depner, PPP – Institut, gem. e.V., Berlin

15.40 Uhr

Zusammenfassung und Ausblick, Kaffee